Kinesiologische Naturheilpraxis Petra Schumacher
Medizinische Kinesiologie und energetische Psychologie
 
Psycho-Kinesiologie und Achtsamkeit
 
Auf der emotionalen Ebene weist der Muskeltest 
den Weg zu den aktuellen Körperbotschaften 
und Lebensthemen.

Angst schwächt zum Beispiel die Nieren;
ein Gefühl der Handlungsunfähigkeit schwächt
die Leber oder die Gallenblase.

Wir alle haben in unserem Leben mehr oder
weniger darunter gelitten, dass unsere Bedürfnisse
nach Schutz, Liebe, Bestätigung... nicht erfüllt wurden
und dass wir den Anforderungen von Eltern, Lehrern
bzw. der Gesellschaft nicht gerecht wurden.

Viele Menschen leben mit der Überzeugung, dass sie
mit ihren Unzulänglichkeiten und - nicht erlaubten -
Gefühlen, wie Angst, Trauer, Neid, Eifersucht, Wut...,
nicht in Ordnung sind.

Auf diese Weise haben wir, unbewusst,
negative Glaubenssätze über uns selbst
und das Leben erschaffen:

"Ich genüge nicht" 
"Ich bin nicht satt geworden" 
"Ich darf nicht sprechen"
"Das Leben ist ein Kampf."
                                                                     

Unsere Lebenswirklichkeit wird entscheidend
von diesen negativen Seelen-Programmen
bestimmt.

Positives Denken allein reicht nicht, da
unsere "Schatten-Aspekte" ein 
schöpferisches Eigenleben führen!

 
Heilung und Veränderung setzt dann ein, 
wenn wir alles an uns,
das "Gute" und das "Schlechte" 
liebevoll annehmen.

Und das kann jeder von uns nur selbst tun!

Unser Lebensumfeld, das Verhalten unserer
Partner, Kinder, Eltern, unseres Chefs...
und unser Körper weist uns den Weg
zu mehr Selbst-Liebe und mehr Freiheit! 
 
Mit Hilfe von Psycho-Kinesiologie
und Healing Code nach A. Loyd
können die aktuellen Spiegel, abgelehnten
Gefühle und Lebens feindliche Glaubenssätze
leichter identifiziert, verstanden und
angenommen werden.

Und ich liebe es, Menschen auf diesem
Wege  positiv zu unterstützen!


 
                                                                                                                

                                                                                                                   
 
letzte Änderung: 31.01.2014